Bohnen IT-Security: Der starke Partner, mit Sicherheit an ihrer Seite.

Fax von der "Datenschutz-Auskunftszentrale"

05.10.2018. Vermehrt berichten Betroffene und Verantwortliche ein Fax von einer sog. "Datenschutz-Auskunftszentrale" erhalten zu haben. Diese suggeriert, dass das beigefügte Formular unbedingt bis zum 9. Oktober ausgefüllt werden müsse
Fax von der "Datenschutz-Auskunftszentrale"
Vermehrt berichten Betroffene und Verantwortliche ein Fax von einer
sog. "Datenschutz-Auskunftszentrale" erhalten zu haben. Diese suggeriert,
dass das beigefügte Formular unbedingt bis zum 9. Oktober
ausgefüllt werden müsse (hier dürften die meisten bereits reflexartig
an die mit den DS-GVO oftmals in Verbindung gebrachten Geldbußen
denken..).
Das ausgefüllte Formular solle bis zum 9. Oktober "gebührenfrei"
zurückgefaxt werden. Mag das Fax auch gebührenfrei sein, so wird
dem Leser erst beim Studium des Kleingedruckten klar, dass er für
Unterlagen und Infomaterial rund um die DS-GVO 498 EUR (Netto)
zahlen soll. Durch die Unterzeichnung werde die Leistung für drei
Jahre verbindlich bestellt. Dafür erhalte der Besteller das Leistungspaket
Basisdatenschutz, welches Informationsmaterial, ausgefüllte
Muster, Formulare und Anleitungen zur Umsetzung der Vorgaben
der DS-GVO enthalte.
Es sei darauf hingewiesen, dass viele Informationen zur Umsetzung
der DS-GVO frei verfügbar zum Download bereitstehen. Diese können
bei den Aufsichtsbehörden und diversen anderen Institutionen und
Verbänden abgerufen werden. Mehr Infos zum Thema:
Quelle: Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein